Pseudowort-Geschichte

Pseudowort-Geschichte

Eine Pseudowort-Geschichte.

Mein erstes selbst erstelltes Therapiematerial.

Es geht darum, dass der Patient sich 2 Pseudowörter merkt (Wandli und Barkonelke) und immer wenn er diese in der Geschichte hört auf den Tisch klopft o.Ä.. Genutzt wurde die Geschichte bei einem Kind mit Wortfindungsstörungen und zum Gedächtnistraining mit Erwachsenen.

Das Therapiematerial "Pseudowort-Geschichte" liegt als pdf-Datei vor und ist 50 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Ivonne Keinert

    Total lustig die Geschichte! Vielen herzlichen Dank. Werde sie bei einem Kind einsetzen im Bezug auf die auditive Merkspanne.

    Man könnte Kinder die beiden Figuren vor dem Vorlesen auch malen lassen. Wie stellen sie sich einen Wandli vor und wie eine Barkonelke??? Dann könnten sie entsprechend auf das Bild klopfen, wenn sie den Begriff hören.

    Die anderen Phantasienamen werde ich (bei verdecktem Mundbild) nach dem Vorlesen nutzen, um die Lautdifferenzierung zu üben.
    Kann man ja auch gut als Hausaufgabe mitgeben. Wirklich klasse.

    am 05.02.2019

Passendes Therapiematerial

Tipp