Lautdifferenzierung bei Kappazismus

Lautdifferenzierung bei Kappazismus

Eine auditive Differenzierungsübung für Kinder mit einem Kappazismus.

Es wird eine kleine Geschichte vorgelesen und nach jedem Satz muss das Kind die Anzahl der gehörten [k] nennen.

Das Therapiematerial "Lautdifferenzierung bei Kappazismus" liegt als pdf-Datei vor und ist 50 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Schneegittchen

    Schönes Material für relativ „fitte“ Kinder. Die Durchgliederung der Sätze ist schon relativ anspruchsvoll und oft musste ich etwas mithelfen und/oder den Satz jeweils zwei Mal lesen. Aber trotzdem gut! Die Sätze mit einer anderen Sache oder einem Spiel zu kombinieren finde ich wichtig, damit die Kinder länger mit machen.

    am 21.08.2019

  2. Irmela Homp

    Nette Geschichte,danke.

    am 14.02.2016

  3. Haschi

    Vielen Dank für die tolle Geschichte ! :)

    am 18.11.2013

  4. gely

    sehr gutes material für ältere Kinder.

    am 30.08.2013

  5. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl

    eure Phantasie ist erfreulich-

    am 08.07.2013

  6. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki

    Danke, Helene. Die Sätze kann ich mit einer /k/-Patientin auf jeden Fall machen. Eine super Herausforderung für sie. Sie beherrscht das /k/, übergeneralisiert im Moment aber. So kann es sein, dass sie einige Male das /t/ auch als /k/ ansieht. Bin mal gespannt. VG von Heidi

    am 07.07.2013

    1. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki

      Weil es so viele Sätze und so viele /k/’s sind, mache ich ein Spiel, das das jeweilige Kind sich aussucht, und immer, wenn es dran ist, lese ich vorher einen /k/-Satz

      am 08.07.2013

      1. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki

        Hallo Helene, habe das Spiel nun mit einem Kind gespielt, für den es eine kleine Überforderung war. Aber schon allein die Sätze vorzulesen, jeweils, wenn es dran war und dann reichten oft schon e i n Wort oder z w e i Worte aus, die ich dann besonders betonte und z.B. ein Vergleichswort mit /k/ sagte. Mal nahm ich eins m i t -k- und mal eins o h n e -k-. Das war einfach interessanter als sonst die Übung, wo die k-Wörter immer ohne Zusammenhang abgetestet werden. Vielen Dank. Heidi

        am 12.07.2013

      2. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki

        Heute wieder mit einem Kind angewendet und zwar habe ich erst den Satz im Ganzen ohne k-Betonung gelesen. Dann habe ich Wort für Wort gelesen und bei jedem Wort gestoppt und gefragt: Ist dort ein K zu hören?…und wie gesagt, die k-Wörter sehr übertrieben stark ausgesprochen. Dieses Kind kann sich etwas länger konzentrieren und kommt diesen Sommer schon in die Schule. Ich habe ein paar Sätze ausgelassen, als sie sagte: wie schade, immer nur 2 Punkte. Danach sind wir bis Satz 16 gekommen. Hat super Spaß gemacht!…Danke

        am 18.07.2013

  7. Carmen B. Carmen B.

    Vielen Dank für diese schöne Geschichte und die übersichtliche Form, in die sie gepackt ist.
    Da kann man gleich loslegen.

    am 07.07.2013

Fortbildungen für Logopäden

  1. Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörungen 15. November 2019 in Regensburg Fortbildungsinstitut Regensburg
  2. TOLGS bei VED 15. November 2019 in Hamburg TOLGS Seminar

Passendes Therapiematerial

Tipp