Geschichte mit Tiergeräuschen

Geschichte mit Tiergeräuschen

Themen

Diese Geschichte kann als Fortsetzungsgeschichte innerhalb von mehreren Therapiestunden mit einem Kind oder auch bei einem Tag der offenen Tür mit einer Gruppe von Kindern gespielt werden.

Es geht um das auditive Erkennen und Nachahmen von Tiergeräuschen im Zoo (Bauernhoftiere sind am Anfang auch enthalten).

Das Therapiematerial enthält die ausführliche Geschichte und im Anhang eine Stichwortliste für Therapeuten, die diese Geschichte schon kennen.

Das Therapiematerial "Geschichte mit Tiergeräuschen" liegt als pdf-Datei vor und ist 179 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Beate Siebke

    Danke für diese tolle Geschichte!

    am 21.03.2018

  2. Sabine Rosalie

    Starte nächste Woche mit einer Grupper für Auditive Perzeption, da kommt mir diese Geschichte wie gerufen. Vielen Dank!

    am 29.09.2013

    1. Logo-hey-Hai Heidi W. Autor/in

      Danke Sabine Rosalie, das freut mich und ermutigt mich zum weiteren Hochladen.

      am 12.10.2013

  3. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki Autor/in

    Die Stichworte auf den letzten Seiten dienen für den Therapeuten dazu, dass er beim Handlungsablauf nicht andauernd in der kleingedruckten Geschichte nachlesen muss, sondern handliche übersichtliche Begriffe hat (er sollte die Geschichte vorher durchlesen – oder aber er improvisiert frei nach den Stichworten).

    Der ausführliche Text spricht nur vom Zoo (mit Streichelzoo mit Bauernhoftieren).
    Beim Stichworttext wird zuerst beim Bauernhof ein Besuch abgestattet und danach geht’s auf in den Zoo. Am Abschluss des Zoo-Besuches am Abend, wird eine Rakete steigen gelassen – erst leise Geräusche mit den Fingern, Händen, dann Füße trampeln, zuletzt Arme in der Luft schwenken und uuuiiiiiii als Sirenenton.

    Dann ist der Abend zu Ende und es werden Zoo-Kekse ausgeteilt, wobei jedes Kind sagt, welche Tier-Form sein Keks hat.

    am 19.07.2013