Weicher Stimmeinsatz durch vorangestelltes /m/

Weicher Stimmeinsatz durch vorangestelltes /m/

Mit diesem Material kann man den weichen Stimmeinsatz üben, indem man erst ein Wort mit /M/ und direkt danach die Variante ohne /M/ phonieren bzw. artikulieren lässt.

Das Therapiematerial "Weicher Stimmeinsatz durch vorangestelltes /m/" liegt als pdf-Datei vor und ist 45 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Gela Horn

    Den Patienten macht es Spaß und mir gefällt es auch!

    am 24.03.2014

  2. Burkhard Heisterueber

    Hallo junido,
    fleißige Aebeit!
    Es geht aber um GESPROCHENE Sprache -also PHONEME, und die Vokale haben im Deutschen oft eine abweichende Aussprache zum GRAPHEM (Buchstabe).
    Wir ujnterscheiden hier :lang:kurz, offen:geschlossen.
    Außerdem sprechen wir „ei“ als /ae/ und „oi“ als /oe/. Das wird hier so nicht berücksichtigt.
    Das kann man noch besser ‚rausarbeiten.
    Vgl. hierzu Martens, Deutsche Hochlautung, ISBN 3-19-03.1016-5, S.54
    mit logopädischen Grüßen,
    BuHei

    am 20.11.2013

  3. Ulrike Martin Ulrike Martin

    Eine sehr ähnliche Liste habe ich unter „Vokaleinsatz üben“ vor längerer Zeit eingestellt, den Einsatz mit M und H befindet sich auf dem selben Arbeitsblatt

    am 10.11.2013

    1. Jonny Labrada

      Ich schau auch gleich mal bei dir, Ulrike! :)

      am 12.11.2013