Zungenbrecher in Großschrift

Zungenbrecher in Großschrift

Dies ist eine Zusammenstellung einiger Zungenbrecher in großer Schrift, da ich immer wieder feststelle, dass es insbesonderen älteren Patienten schwerfällt diese einfach nachzusprechen. Oft sind Ihnen die gedruckten Versionen aber auch zu klein, um sie selbst lesen zu können.

Ich nutze diese große Variante auch für Gruppen. So kann man sie beispielsweise verdeckt verteilen und jeder Patient liest den anderen einen vor. Auch wäre es möglich die Zungenbrecher zweifach auszudrucken und eine Art „Zungenbrecher-Memory“ zu spielen.

Das Therapiematerial "Zungenbrecher in Großschrift" liegt als pdf-Datei vor und ist 46 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Sagenhaft

    Vielen Dank für die zahlreichen Zungenbrecher!

    am 28.05.2020

  2. Katharina Schneider

    Herzlichen dank!
    Kann ich in der Klinik gut gebrauchen.

    am 04.01.2020

  3. Katja Steinel

    Vielen Dank für die große Schrift! Die Zusammenstellung kann ich so gut gebrauchen.

    am 09.10.2019

  4. Katrin Sickert (musikhai) Katrin Sickert (musikhai)

    Tolles Material! Großschrift ist für mich wichtig! Dass es soetwas gibt, ist toll! DANKE!!!

    am 08.03.2019

  5. M.Gronemeyer

    Die große Schrift ist klasse für die alten Patienten. Vielen Dank!

    am 05.07.2016

  6. Ruth Hartmann

    Gute Motivation fürs deutliche und langsame Artikulieren. Danke.

    am 23.09.2015

  7. Stefanie Ofenstein Stefanie Ofenstein

    vielen Dank!

    am 09.07.2015

  8. Petra

    Danke für die tolle Zusammenstellung – kann ich nachher gleich gebrauchen !

    am 30.09.2014

  9. Janett

    Dankeschön, meine lieben Senioren haben dabei auch Probleme und gemeinsam macht das echt Spass- keiner is perfekt.

    am 14.08.2014

  10. Fran Ka

    Super Zungenbrecher, hab gerade mit meiner Patientin echt lachen können.

    am 30.01.2014

  11. Petra.Elskamp

    Dankeschön, einige Zungebrecher kannte ich noch nicht. Die große Schrift ist klasse.

    am 27.01.2014

    1. Petra.Elskamp

      Der Tippfehlerteufel schlägt immer wieder zu..Zungenbrecher..natürlich.

      am 27.01.2014

      1. Christine Autor/in

        Sorry. Ist mir nachträglich auch schon aufgefallen. Werd ich mal beheben.

        am 27.01.2014

  12. ana mnese ana mnese

    Danke für diese Sammlung! Zungenbrecher können wir ja immer gebrauchen, nicht wahr? Und tatsächlich ist der Großdruck für einige Patienten sehr hilfreich.

    Ein paar kurze Anmerkungen hätte ich noch:
    – Den Namen „Bismarck“ kenne ich nur mit „ck“, vielleicht denkt der eine oder andere ältere Patient wie ich an Otto von Bismarck und wundert sich über die Schreibweise.
    – Ich vermute, dass es im dritten Zungenbrecher „schlumpft sich durch den Schlumpf-Sumpf“ heißen soll.
    – Im Schneider-Spruch auf S. 4 fehlt ein „r“ bei „Schneiders Schere“.
    – Im Krabben-Spruch auf S. 5 fehlt ein „b“ bei „Knabberkrabben“.

    am 26.01.2014