Verben – Vokalveränderung

Verben – Vokalveränderung

Themen

Altersgruppe

In einzelnen Fragen und Aufforderungen wird jeweils ein Verb genannt, das in der darauf folgenden Lücke mit Vokalveränderung eingetragen werden soll. Es eignet sich, um mit Kindern im Grundschulalter die Übungen zu unregelmäßigen Verben abzurunden und als Test zu prüfen – wenn es gelingt, hat das Kind ein sichtbares Erfolgserlebnis!

Das Therapiematerial "Verben – Vokalveränderung" liegt als pdf-Datei vor und ist 36 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Ulrike Ribbers

    Trotzdem, schöne Idee, vor allem bei bilingualem Spracherwerb, Vielen Dank

    am 21.06.2015

  2. schoenberger

    Ich finde das Übungsblatt ganz toll ,ich konnte es gerade gut einsetzen.Vielen Dank!

    am 08.08.2013

  3. Nadja Erhart

    Tolle Gegenüberstellung! Freu mich schon auf nächste Woche, wenn ich es mit meiner Schülerin ausprobieren kann. Danke für die tollen Übungen!!!

    am 01.03.2013

  4. Ute Strach Ute Strach

    vielen Dank
    eine sehr gute Therapieidee
    liebe Grüße Ute

    am 22.02.2013

  5. Dagmar

    Ich finde die Übung auch super! Das ist genau das, was ich gesucht habe. Das probier ich gleich morgen aus.

    am 23.04.2012

  6. Silke

    Dein Arbeitsblatt ist prima, allerdings ist „offen“ in der ersten Übung im Gegensatz zu den anderen Beispielen kein Verb! Versehen oder Absicht?

    am 17.03.2011

    1. Marie Krüerke Marie Krüerke Autorin

      Mit deiner Rückmeldung hast du natürlich Recht. Mir ging es darum, „offen“ und „öffnen“ gegenüber zu stellen. Im Gegensatz dazu sind alle anderen „echte“ unregelmäßige Verben und tragen deshalb die Vokaländerung in sich. Da sich bisher kein Kind davon irritieren ließ und ich kein schönes Beispiel für /o wird ö/ habe, habe ich es bisher dabei belassen. Hast du eine bessere Variante gefunden?

      am 05.04.2011

  7. Cora

    Das finde ich mal ganz prima! Sowas hab ich in noch keinem Übungsheft gesehen! Danke!

    am 10.03.2011