Text “Madrid” zum fraktionierten Sprechen

Text “Madrid” zum fraktionierten Sprechen

Lesetext über Madrid für das Üben des Sprechens in Abschnitten (fraktioniertes Sprechen, Pausing) mit jugendlichen oder erwachsenen Stotterern.

Übungsempfehlung

Der Patient liest nicht zu leise in ruhigem, aber normalem Tempo, hört dabei auf seine Stimme und macht an den markierten Stellen kurze, aber deutliche Pausen. In den Pausen sollte die Aufmerksamkeit nicht visuell zum nächsten Wort vorauseilen, sondern auditiv auf das Ende des Wortes vor der Pause gerichtet bleiben. Man kann den Patienten auffordern, auf das Ende des Wortes vor der Pause besonders zu hören und es innerlich „nachklingen“ zu lassen.

Verstärkung der Übung

Es wird vereinbart: Wenn der Therapeut in der Pause ein akustisches Signal (Klopfen o.ä.) gibt, muss der Patient das Lesen sofort abbrechen. Dadurch wird die Aufmerksamkeit auf den auditiven Kanal gelenkt, und zugleich übt der Patient, seinen Sprechdrang zu beherrschen.

Das Therapiematerial "Text “Madrid” zum fraktionierten Sprechen" liegt als pdf-Datei vor und ist 63 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Schneegittchen

    Guter Text, aber recht anspruchsvoll. Manchmal braucht man aber genau so etwas, weil anderes zu einfach ist. Danke!

    am 15.07.2017

  2. Karin

    Ich war auf der Suche nach Texten für meine Dyarthriker, die Probleme mit der Sprechgeschwindigkeit und Pausensetzung haben. Deine Texte sind super dafür. Danke

    am 12.03.2017

  3. Kristin Str 0201

    Immer wieder gut zu gebrauchen. danke

    am 09.01.2017

  4. Kathrin012

    Vielen Dank!

    am 23.04.2015

  5. Svenja B Svenja B

    Super mit den Pausen.Danke

    am 09.03.2015

  6. Centmaier

    Ein schöner Text!

    am 09.02.2015