Aphasietherapie: Satzbau

Aphasietherapie: Satzbau

Themen

Altersgruppe

Für einen Schlaganfallpatienten geschrieben, der vorrangig eine mittelschwere Dyspraxie hat, und für den Satzbau noch recht schwierig ist.

Das Therapiematerial "Aphasietherapie: Satzbau" liegt als pdf-Datei vor und ist 21 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Birte Oldenburg Birte Oldenburg pro Special

    Ordnen Sie die Sätze in der richtigen Reihenfolge an: mit unterschiedlichen Farben (Bausteine) mache ich den Satz so, wie er auch umgedreht passen kann.

    „Im Sommer fahren wir in den Urlaub nach Italien“ und „Nach Italien fahren wir in den Urlaub.“

    Das ist toll, zu sehen, wie die unterschiedlichen Strukturen einfach stimmig sind – ohne sie zu zerbröseln. Also nicht jedes Wort verschieben, sondern die Bausteine.

    Spannend war, je mehr Bausteine der Satz hatte, umso konzentrierter muss ich das machen.

    Da stockte es mich gerade, aber dann klang es nach geraumer Zeit doch stimmig: „Am Bahnhof bekommt man sonntags auch frische Brötchen“ und „Auch frische Brötchen bekommt man sonntags am Bahnhof.“

    So wie es sein soll!

    Dankeschön!

    am 20.04.2020

  2. Jonny Labrada

    Es liegt ein Fehler vor im zweiten Satz: Da ist ein „noch“ zu viel. // Und im letzten Satz fänd ich, wäre es möglich, noch ein „gehen“ zu ergänzen. „In den Ferien müssen die Kinder nicht in die Schule“ ist eher umgangssprachlich. Vor allem, wenn man das Material für Menschen mit grammatikalischen Auffälligkeiten nutzen möchte.

    am 29.06.2014

  3. Jonny Labrada

    Danke vielmals! :)

    am 20.06.2014

  4. Ann-Kristin Partmann

    Danke für das tolle Arbeitsblatt. Ich werde es nächste Woche einsetzen und bin sehr gespannt, wie es mein Patient umsetzt!!

    am 24.03.2013

  5. Detlef

    Sehr schön, kann ich gut für meinen Patienten heute gebrauchen.

    am 16.06.2011