Inputspezifizierung für „süß-sauer“ und „schmecken“

Inputspezifizierung für „süß-sauer“ und „schmecken“

Vorlesegeschichte zur Inputspezifizierung für das Verb „schmecken“ oder die Adjektive „süß“ und „sauer“ für die Therapie nach dem Patholinguistischen Therapieansatz.

Das Therapiematerial "Inputspezifizierung für „süß-sauer“ und „schmecken“" liegt als pdf-Datei vor und ist 26 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Kristin Str 0201

    Prima, danke!

    am 27.07.2016

  2. Ulrike Martin Ulrike Martin

    schöne Geschichte. Den geschmackstest kann man, zumindest in Ansätzen, auch in der Praxis durchführen

    am 06.10.2014

  3. I.T. Müller

    Danke für die Geschichte zum Thema „schmecken“. Ich mache das mit dem Schal
    auch mit den fitteren Senioren, das Langzeitgedächtnis funktioniert ja recht lange!

    am 22.09.2014

Passendes Therapiematerial

Tipp