Würfelspiel bei Rhotazismus

Würfelspiel bei Rhotazismus

Themen

Altersgruppe

Art

Ein Würfelspiel zur Lautfestigung von /R/ auf Satzebene.

Bei diesem Spiel darf gewürfelt werden. Dann hinter der entsprechenden Zahl einen Punkt oder ein Kreuz in die Tabelle malen und einen Satz bilden („Der Ritter rennt zur Burg“ oder „Der Ritter rennt los“). Der Ritter der als Erster bei der Burg ankommt (also der alle Felder gefüllt hat) gewinnt.

Man kann die Ritter auch vorher aufteilen und spielen bis alle im Ziel sind. Dann kann man Plätze vergeben.

Das Therapiematerial "Würfelspiel bei Rhotazismus" liegt als pdf-Datei vor und ist 75 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Andrea Grubmueller

    Sehr schöne Idee. Danke.

    am 22.01.2020

  2. Gabi

    Super, tolle neue Idee.
    Vielen Dank!!

    am 13.03.2019

  3. Gisela Neumann

    Vielen lieben Dank für die shöne Idee.

    am 05.02.2019

  4. christinehartmann

    Neue Idee! Danke

    am 15.05.2018

  5. Sagenhaft

    Danke für das schöne Spiel!

    am 13.04.2018

  6. Gaby

    Cooles Spiel, danke

    am 22.05.2017

  7. Nina Lea

    Brauche das Spiel oft, danke! Als weitere Spielvariante: Ich färbe die Ritter meist noch mit den Kindern ein (meist in Farben mit /r/: rot, grün, braun, orange, schwarz, grau) Gut finde ich auch den Satz „Der rote Ritter reitet zur Burg./Der grüne Ritter reitet… usw.“

    am 18.05.2016

  8. Judith Judith Autor/in

    Schön, dass es euch gefällt!
    Ich habe noch ein passendes mit Schiffen für die Schetismustherapie oder die Erarbeitung des Lautes /f/ erstellt.

    am 15.01.2016

  9. Carmen Pamler

    Tolle Idee! Danke!

    am 12.11.2015

  10. Lang Christa

    Prima Idee, danke!! Dieses Spiel macht den Kindern sicher viel Spaß.

    am 07.06.2015

  11. Kathrin012

    Klasse Idee, werde ich gleich mit einem Jungen durchführen – Danke!

    am 02.06.2015

  12. Susan Baldauf

    Tolle Idee, ichbin auf die Reaktion der Kids gespannt

    am 06.02.2015

  13. Else Anna Winkel

    Danke Judith für das tolle Spiel.
    Solche Spiele kommen bei den Schülern immer gut an.

    am 05.12.2014