Minimalpaare [g] vs. [k]

Minimalpaare [g] vs. [k]

Bildkarten zu Minimalpaaren kann man in der logopädischen Praxis nicht genug haben. Gerade für die Dyslalietherapie sind zudem Bilder wichtig. Hier Bildkarten auf drei Seiten zu Minimalpaaren [g] / [k]:

Grippe – Krippe, Griechen – kriechen, Gans – Kranz, Gasse – Kasse, Garten – Karten, Gabel – Kabel, Gully – Kulli, Greis – Kreis, Garde – Karte, Geister – Kleister, Gatter – Kater, nagen – Nacken, Rügen – Rücken, Engel – Enkel, legen – lecken, singen – sinken, Säge – Säcke und Degen – Decken.

Das Therapiematerial "Minimalpaare [g] vs. [k]" liegt als pdf-Datei vor und ist 1 MB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Berg Melanie

    Danke für das Material!! Hat mich in totaler Zeitnot gerettet!!

    Melanie Berg

    am 28.01.2013

  2. Britta Raatschen Britta Raatschen

    Ich habe gerade ein LRS-Mädchen in der 5. Klasse, mit der ich es ausprobieren werde. Allerdings für kleine Kinder m.E. deutlich zu schwierig, da die Begriffe teilweise zu abstrakt und auch zu viele phonologische Veränderungen in den Wortpaaren sind (nicht nur g/k).

    am 07.11.2012

  3. EvaChristina

    endlich mal ein paar neue Wörter!

    am 31.07.2012

  4. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl pro

    eine etwas einheitliche Bildart wäre günstig. Ich nehme die farbigen Bilder nicht so gerne, weil das mir als für die Herstellung zu teuer und zeitaufwändig ist. Außerdem malen viele Kinder sie sich an und können sich dann mit den Begriffen noch mal beschäftigen.

    am 26.02.2012