Jetzt ist… (Monate)

Jetzt ist… (Monate)

Eine Wortfindungs- und Konzentrationsübung für die Monate sowie die zeitliche Einordnung.

Ihr könnt das Material vor allem super bei Aphasien, Apraxien, Demenz, aber auch bei älteren Kindern und vor allem Polterern einsetzen.

Das Therapiematerial "Jetzt ist… (Monate)" liegt als pdf-Datei vor und ist 26 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Arabella45

    Danke für diese Vorlagen

    am 26.06.2018

  2. Fleck-Horak Susanne Fleck-Horak Susanne

    Tolle Sache!

    am 23.04.2018

  3. Andrea Bürkler

    Super! Danke schön :)

    am 30.11.2017

  4. Heike Guba

    Danke für das Material

    am 19.07.2017

  5. Uschi 1

    Danke ,für diese schöne Aufgabe!

    am 25.09.2016

  6. agnes hublitz

    Danke, schöne Denkaufgabe!!

    am 04.02.2016

  7. Christine Lücking Christine Lücking

    … für Demenzen ? Demenz-Pat. werden gnadenlos daran scheitern … !!!

    am 14.01.2016

    1. Alexander Fillbrandt Alexander Fillbrandt

      da wäre ich mir nicht sicher. Glaube schon, dass das für manchen Demenzpatienten schwierig wird, aber im richtigen Kontext auch Spaß macht.

      am 15.01.2016

    2. Christine Lücking Christine Lücking

      … meine Erfahrungen mit Übungen, die zeitliche Orientierung und Vorstellungskraft betreffen, sind da bisher leider andere – ich habe die o.g. Übung gerade heute mit einer Pat. (leichte bis mittelgradige vaskuläre Demenz) versucht, eine Menge Spaß hatten wir, aber sie konnte kaum eine Aufgabe bewältigen, auch nicht mit Hilfestellungen … werd´s mal weiter mit anderen Pat. ausprobieren ….

      am 15.01.2016

      1. Ann-Kathrin Schäfer Ann-Kathrin Grikschas

        Liebe Christine, die Empfehlungen für welche Störungsbilder dieses Material genutzt werden kann sind nur Anregungen und sollen Ideen geben :-) Du hast vollkommen recht wenn du sagst, dass diese Übung bei mittelgradigen bis schweren Demenzen fast unlösbar ist, da die zeitliche Orientierung sehr schnell verloren geht. Dennoch gibt es ja ganz allgemein gesprochen sehr viele verschiedene Formen und Verläufe von Demenzen und (zumindest in meinem Patientenstamm) auch Patienten, die diese Aufgaben lösen können. Im Grunde ist das ja in allen Bereichen so, denn auch nicht jedes Material auf dem Aphasie steht ist vom Schwierigkeitsgrad für jeden Aphasiker geeignet. Schade, dass es für deine Patienten bisher zu schwierig war und vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Vielleicht fällt mir ja noch eine „leichtere“ Alternative ein.
        Lieben Gruß, Ann-Kathrin

        am 18.01.2016

Passendes Therapiematerial

Tipp