Erinnerungskarte Zungenruhelage

Erinnerungskarte Zungenruhelage

Erinnerungskarten zur Erinnerung an die richtige Zungenruhelage. Die Karten können mehrfach ausgedruckt, ausgeschnitten und angemalt werden und dann den Patienten mit nach Hause gegeben werden.

Die Patienten können sich die Karten dann in die Wohnung hängen, um immer an die ZRL erinnert zu werden.

Erweiterung: Dieses Therapiematerial ist eine Erweiterung zu Zungenposition: Unterscheidung vorne-oben / vorne-unten

Das Therapiematerial "Erinnerungskarte Zungenruhelage" liegt als pdf-Datei vor und ist 71 KB groß.

Du musst angemeldet sein um eine Rückmeldung einzutragen.

Anmelden

Die Rückmeldungen

  1. Rasmus Klette

    Hey… freut sehr, dass Du mein Material weiterverwenden konntest!
    Ich wollte auch immer noch eine Variante zeichnen bei der eindeutig ist, dass die Zunge nicht die Zähne berührt. Wenn ich mal die Ruhe dazu habe gebe ich Dir Bescheid :-D

    am 02.01.2018

  2. Andrea Grubmueller

    Danke für die gute Idee.

    am 25.04.2017

  3. Fietje

    Super Idee

    am 17.03.2017

  4. Antje Waltz

    Dankeschön für das Material. Ist eine gute Idee. Ich würde allerdings auch darauf hinweisen, dass der ZAP nicht so gemeint ist, dass die Zungenspitze an den oberen Frontzähnen platziert wird.

    am 16.03.2017

  5. Susanna Stoeger

    Danke für das anschauliche Material

    am 14.03.2017

  6. Dagmar F. Dagmar F.

    Danke für diese gute Vorlage. Werde die Karten nutzen, um nach dem Heidelberger Gruppenkonzept die ZRL zu erklären, sozusagen als „Eintrittskarte“ zur Therapie.

    am 11.03.2017

  7. Annabel

    Ich finde die Karte super!

    am 10.03.2017

  8. Ulrike Ribbers

    Prima Idee. Es sieht auf der Abbildung jedoch so aus, als wenn die Zunge Kontakt mit den Zähnen haben darf. Das sollte aber auf keinen Fall so sein. Wäre schön wenn zwischen Zunge und Zähne ein wenig Platz (Schatten ) zu sehen wäre.

    am 08.03.2017

    1. Virgi

      Danke für die Rückmeldung. Ich habe die Karte schon oft genutzt und die Erfahrung gemacht, dass die Anleitung und die Übungen in der Therapie reichen um den Kindern den richtigen Schlafplatz zu verdeutlichen. Diese Karten sollen ja lediglich als Gedankenstütze für zuhause dienen.

      am 09.03.2017