Atemübungen mit ganzkörperlicher Aktivierung

Atemübungen mit ganzkörperlicher Aktivierung

Zu Beginn werden die Atemräume gedehnt und Verspannungen in umliegenden Körperregionen abgebaut. Auch die Aufrichtung wird behandelt, um gute Grundlagen für die anschließenden Trainingseinheiten aufzubauen. Es folgen Übungen zur Wahrnehmung der verschiedenen Atemräume. Ein- und Ausatmung werden vertieft und verlängert.

Das Therapiematerial "Atemübungen mit ganzkörperlicher Aktivierung" liegt als pdf-Datei vor und ist 213 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Andrea Grubmueller

    Gefällt mir sehr gut. Herzlichen Dank

    am 05.05.2019

  2. D. F. D. F.

    Vielen Dank für diese gut aufgebaute Übungsabfolge! Sehr brauchbar.

    am 25.11.2018

  3. Mary-Ann

    Vielen Dank für diese schöne Übungssammlung. Ich werde die Übungen mit meiner Rettsyndrom-Patientin ausprobieren.

    am 06.09.2017

  4. Gabriele Hahn

    Vielen Dank – super. Gruß G.Hahn

    am 27.06.2017

Fortbildungen für Logopäden

  1. Logo meets Physio II: Atemtherapeutische Unterstützung im Trachealkanülen- und Beatmungsweaning 23. August 2019 in Köln ProLog WISSEN
  2. Prosodie wozu? – Die Schnittstellentherapie bei prosodischen Störungen 16. August 2019 in Köln ProLog WISSEN

Passendes Therapiematerial

Tipp