Lautdiskriminierung mit Lautsymbolen

Lautdiskriminierung mit Lautsymbolen

Themen

Altersgruppe

Ich habe dieses Arbeitsblatt zur Lautdiskriminierung eben entworfen, um vier Laute zu diskriminieren. Ich nutze es für t/d/k/g – ich nehme Lautsymbole dazu und bitte das Kind zu hören, welchen Laut es hört. Je nachdem darf es eine entsprechenden Pfoten-/Fußabdruck anmalen.

Die Zeile mit den Tieren/dem Jungen oben knicke ich ab und zerschneide sie, sodass man jeweils wenn ein Ziel erreicht ist, das Tier hochklappen kann, zudem die Spur gehört.

Das Therapiematerial "Lautdiskriminierung mit Lautsymbolen" liegt als pdf-Datei vor und ist 142 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Hannah96

    Tolles Material! Vielen Dank für die Bereitstellung. :-)

    am 02.10.2017

  2. Frau See Paula Seeburg

    Find ich auch gut. Danke.

    am 27.04.2017

  3. Antje Waltz

    Dankeschön! Sehr schöne Idee und ansprechend gestaltet, kommt sicherlich gut an!

    am 20.03.2017

  4. Susanne Weber

    Ich arbeite viel mit Kleingruppen,da kann man das prima einsetzen.
    Schöne Idee.

    am 14.02.2013

  5. Riedo Fiona

    Hallo. Das finde ich ein hübsch gestaltetes Material, herzlichen Dank!

    am 03.06.2012

Passendes Therapiematerial

Tipp