Screening Semantik, Morphologie und pragmatisch-kommunikativ

Screening Semantik, Morphologie und pragmatisch-kommunikativ

Ich habe für meine Therapiekinder in der Einrichtung ein Screening erstellt, um einen ersten Überblick in verschiedene Bereiche zu bekommen.
Es ist relativ schnell durchführbar (ca. 20 Min.; natürlich individuell je nach Kind).

Bilder laminieren und an den schwarzen Linien ausschneiden.

Bei den Bildern zur Überprüfung des Plurals und bei „viel“ habe ich 2 verschiedene Varianten erstellt – so kann jeder selber entscheiden was für einen selbst bzw. für die jeweiligen Kinder ansprechender ist.

Da es ein Screening ist, gibt es keine Beschreibung dazu welche Anweisungen der Therapeut geben soll oder welche Fragen den Kindern gestellt werden sollen. Das kann jeder selbst nach seiner Vorstellung machen.
Die einzelnen Bereiche können noch vertieft werden z.B. kann man die Kinder bei den Adjektiven die Gegenstände benennen lassen oder man fragt nach, was es noch kennt was groß, klein, rot, gelb, blau usw. ist.
Ebenso können die Fragen bei den Verben weggelassen werden.

Zahlen können überprüft werden, indem man entweder abgebildete Gegenstände auf den Bildkarten abzählen lässt oder die Bildkarten selbst abzählen lässt (natürlich in entsprechende Situation für Kind verpackt) oder man baut Muggelsteine mit ein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :)

Ich habe eine einfache 3-teilige Bildergeschichte angehängt.
Es kann jede beliebige Bildergeschichte dafür verwendet werden.

Für Anregungen oder Ideen bin ich offen.

Das Therapiematerial "Screening Semantik, Morphologie und pragmatisch-kommunikativ" liegt als pdf-Datei vor und ist 968 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Silvia1904 Silvia1904

    Die Präpositionsbilder sind ja toll. Vielen Dank. auch für den Rest :)

    am 28.01.2019

Passendes Therapiematerial

Tipp