Inputgeschichte und Übung „Die kleine Schnecke hat Hunger“

Inputgeschichte und Übung „Die kleine Schnecke hat Hunger“

Inhalt:
– 2 Inputgeschichten (Zielitems Schnecke, kriechen, fressen), eine kurze, die zweite etwas länger
– AB „Die Schnecke frisst“
– Ausmalbild der Schnecke

Die Schnecke kann bereits während der Inputsequenz angemalt werden. Die bunte schnecke nutze ich dann auch gerne für ein Spiel Verb fressen (2. Schnecke dazu nehmen, bunte Muggelsteine in die MItte und dann abwürfeln. Input „Was frisst deine Schnecke?“, Antwort „Meine Schnecke frisst…“ oder einfach Input dazu geben).

Der Schwerpunkt kann je nach Kind auf die Verbstellung oder den Wortschatz gelegt werden.

Denkbar wäre auch ein Einsatz zur Festigung des Lautes

Die Idee für die Geschichte stammt vom bildungsserver.berlin-brandenburg.de „die_geschichte_von_der_schnecke“

Das Therapiematerial "Inputgeschichte und Übung „Die kleine Schnecke hat Hunger“" liegt als pdf-Datei vor und ist 510 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Simone Kahl

    Danke schön.

    am 01.05.2019

  2. Beate Siebke

    Danke für diese tolle Idee!

    am 24.04.2019