Spiel: Sätze verstecken [g]

Spiel: Sätze verstecken [g]

Ein Spielplan für die Therapie bei Dyslalie für den Laut [g].

Die Anleitung und Beschreibung finden sich in der Originalfassung: Spiel – Sätze verstecken [s].

Im Unterschied zu den bisherigen Satzversteckspielen wird in dieser Variante das Akkusativobjekt (5 Tiere) vorgezogen und mit einer Perfektform der verbalen Elemente abgeschlossen. Beispiel: „Günni hat eine Giraffe gesehen.“

Erweiterung: Dieses Therapiematerial ist eine Erweiterung zu Spiel: Sätze verstecken [s]

Das Therapiematerial "Spiel: Sätze verstecken [g]" liegt als pdf-Datei vor und ist 701 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. christinehartmann

    Schaut nach einer tollen Idee aus. Vielen Dank

    am 08.04.2014

  2. Carmen B.

    „Günni“!! Na ja!
    Sonst hast du beim Namen immer den Ziellaut in medialer
    Position gewählt, was mich schon gewundert hat, jetzt mal
    initial, aber „Günni“?

    am 16.06.2012

    1. Helmut Mross Helmut Mross

      Liebe Carmen,
      ja, hier initial, weil mir die mediale Position sonst zu sehr in die Stimmlosigkeit mit Tendenzen zum /k/ abzudriften droht!
      Wenn Du mit „Günni“ schlechte Erfahrungen gesammelt hast oder Dir der Typ einfach unsympathisch ist, dann wähle Dir doch selbst die mediale Variante so in etwa wie „Ögir“ oder „Ugur“ oder „Yogi“?? Kannst ja „Günni“ überkleben, was man sonst im realen Leben nicht so einfach machen kann….

      am 16.06.2012

      1. Tanja

        Hallo Carmen, hallo Helmut! Günni find ich cool- es gibt eine Sendung für Kinder mit „Sesamstraßenfiguren“ und dort gibt es ein sprechendes Klo das Günni heißt…möglicherweise kennen ja auch manche Kinder diese Sendung.Carmen, vielleicht versöhnt die diese Tatsache ja wieder mit „Günni“ ;-) lg Tanja

        am 17.06.2012

  3. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl pro

    noch eine Perle aus dem Perlenkästchen rausgerückt! Danke!

    am 15.06.2012

    1. Helmut Mross Helmut Mross

      danke, Helene, für Deine nette Rückmeldung! Ich finde es beeindruckend, mit welcher großen Aufmerksamkeit Du hier reingestelltes Therapiematerial verfolgst und mit den Autoren kommunizierst!

      am 16.06.2012

Passendes Therapiematerial

Tipp