Beratung und Übungen bei Gaumensegelschwäche

Beratung und Übungen bei Gaumensegelschwäche

Hier stelle ich mal eine kleine Übungssammlung zur Verfügung, die ich meinen Patienten, besonders aber denen mit Rhinophonia aperta, dringend an’s Herz lege. Damit konnte ich bisher gute Erfolge verzeichnen.

Das Therapiematerial "Beratung und Übungen bei Gaumensegelschwäche" liegt als pdf-Datei vor und ist 25 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Scharif Shams

    Super Übungen. Vielen Dank dafür. Hat mir sehr geholfen. :)

    am 14.12.2018

  2. Luise Boedemann

    Wirklich tolle Ideen. Danke!

    am 14.02.2018

  3. Sonja K.

    Danke für diese Übung! Ich werde sie gleich diese Woche noch anwenden und bin gespannt was sie bei der Patientin bewirkt….

    am 16.11.2016

  4. Jonny Labrada

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich genau weiß, wie die Kopfstütz-Übung zu verstehen ist – wie ist die Haltung der Wirbelsäule und der Halswirbelsäule; ist der Kopf nach vorn unten gebeugt, wenn ich mein Gesicht in die Hände lege oder wird er tendenziell überstreckt, wenn mein Kinn gegen meine Hände stützt. Ein Bild davon wäre super. / Diese Übungen dienen zur Erhöhung der Velumspannung, ja? Ist es gedacht, sie mit Stimmproduktion zu koppeln (was ich mir schwierig vorstelle)? – wie lange hält der Effekt nach der Übung denn an? Normalerweise würde ich velumtonuserhöhende Übungen sofort mit Stimmgebung/Sprechen assoziieren wollen. Sollten die Übungen den Tonus erhöhen, dan doch nur im Übungskontext. Aber diese Übungen scheinen mir nicht dafür ausgelegt zu sein, dabei zu tönen. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen. LG

    am 10.12.2014

    1. Barbara Graf-Eisinger Barbara Graf-Eisinger

      Übung 1: freier aufrechter Sitz am Tisch, Ellenbogen aufstellen, Hände nach oben, Stirn auf die Hände stützen, Kopf drückt Richtung Tischplatte. OK, drei Atemzüge lang ist für manchen Patienten ausreichend und demnach irgendwann auch ausbaubar.

      Phonation bitte erst nach beiden Übungen! Erst tonjisieren, dann anwenden.
      Bei ausreichender Konsequenz sind in 2 Wochen sehr gute Fortschritte möglich. Besser aber noch in Kombination mit Eisbehandlung und Neuromobilisation. (Den Kurs gibt es bei den Physiotherapeuten).

      Viel Erfolg

      am 25.06.2015

  5. Sagenhaft

    Herzlichen Dank!

    am 26.11.2013

  6. patricia schaffert

    Super, Danke!

    am 16.11.2013

  7. Barbara Graf-Eisinger Barbara Graf-Eisinger

    Danke für die Rückmeldungen. Ich setzte diese Übungen schon länger bei Velumschwächen ein – stets mit Erfolg.

    am 06.03.2013

  8. Claudi

    Ich werde die Übungen noch ausprobieren, kann also noch wenig dazu sagen, sie klingen jedoch sehr erfolgversprechend!! Danke

    am 05.03.2013

  9. Fuchsenfee

    Herzlichen Dank für die Übungssammlung. Ich freue mich aufs Ausprobieren!

    am 27.02.2013

  10. Beate Pietsch

    Kannte die Übungen bisher aus der Dysphagietherapie. Gute Idee diese für das GS zu nutzen.

    am 06.11.2012

  11. Susanne Poley

    Ich werde es gleich morgen einem Patienten geben und warte gespannt auf seine Rückmeldung. Danke!

    am 26.06.2012

Passendes Therapiematerial

Tipp