Schwein – Wortebene Sigmatismus

Schwein – Wortebene Sigmatismus

Das Schwein wird einlaminiert. Dann werden alle Bilder mit einem braunen, wasserlöslichen Folienstift/Whiteboardmarker übermalt. Das Schwein hat sich im Dreck gewälzt! Und wir müssen es sauber machen. Das Kind darf mit einem Schwamm oder Tuch die braunen Flecken wegwischen und dann das Bild benennen, welches zum Vorschein kommt. Man kann es auch auf Satzebene verwenden, dann wird der Satz „Ich sehe…“ gebildet.

Das Therapiematerial "Schwein – Wortebene Sigmatismus" liegt als pdf-Datei vor und ist 438 kB groß.

Korrekturen

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen

  1. Nina Grubi Sprachheilpädagogin

    Eine tolle Idee!

    am 18.10.2021

  2. Jessica Erne

    So eine tolle Idee! Eines meiner Logo-Kinder liebt das Spiel „Drecksau“, jetzt können wir nicht nur mit den Karten die Schweine waschen, sondern gleich noch dieses Sigmatismus-Schweinchen.;)

    am 01.09.2021

  3. Birgit Reinartz Logopäd:in

    Hallo, eine tolle Idee! Danke. Das klappt vermutlich auch, wenn man das Blatt in eine Plastikhülle steckt. Folienstifte kann man normalerweise auch davon abwischen.

    am 12.07.2021

    1. Alina Alina Logopädin Autorin

      Hallo, danke für die Rückmeldung! Ja, das stimmt, mit einer Plastikhülle funktioniert es bestimmt auch. :)

      am 21.07.2021