Spiel: Schlangenspiel

Spiel: Schlangenspiel

Dieses Schlangenspiel kann entweder für das stimmlose /s/ oder für /sch/ verwendet werden.

Auf die leeren Felder zwischen den Schlangenfeldern wird jeweils ein Muggelstein gelegt. Die Spielfiguren werden auf das Startfeld gesetzt. Die Spielfiguren dürfen dann abwechselnd jeweils ein Feld waagrecht oder senkrecht gezogen werden – niemals diagonal. Kommt ein Spieler auf ein Schlangenfeld und löst die Aufgabe, zieht er seine Spielfigur ein Feld weiter und darf den Muggelstein nehmen, soweit noch einer auf dem Feld liegt.

Wer im Ziel die meisten Muggelsteine gesammelt hat, ist Sieger.

Benötigtes Material: 16 Muggelsteine und Spielfiguren.

Spiel nach der Idee von Helmut Mross (leicht abgewandelt).

Das Therapiematerial "Spiel: Schlangenspiel" liegt als pdf-Datei vor und ist 133 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Monika Schuster Monika Schuster

    Gute Idee, danke!

    am 01.09.2019

  2. Gerlinde Nöhrer

    Gerlinde N.
    Tolle Spielidee!! Werde sie mit Volksschulkindern ausprobieren.

    am 25.03.2015

  3. Saskia1983

    TOlle Spiele!!! Vor allem sind sie von der Aufmachung auch sehr ansprechend =)

    am 25.03.2014

  4. Martina Kreuer

    Ganz süße Idee! Danke!

    am 20.11.2013

  5. Marietta Steiner

    Super Idee, werde ich morgen einsetzen.

    am 18.11.2013

  6. sarah para

    eine gute idee,vielen dank :)

    am 30.03.2013

  7. Tanja Weber

    Ich habe das Spiel gestern für das /sch/ mit einem 5-jährigen Kind ausprobiert.Wir haben es aber ohne Muggelsteine gespielt und sind einfach waagerecht die Reihen abgelaufen ( ähnlich wie beim Schlangen- und Leiternspiel). Es hat gut geklappt, ein sehr schönes Spiel. Das Wörter finden fand ich teilweise ganz schön schwer. Tanja

    am 16.02.2013

  8. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl

    danke, das könnte sein.

    am 13.11.2012

  9. Claudia Koehler Claudia Koehler

    Schöne Spielidee, kann ich gut gebrauchen!

    am 12.11.2012

  10. Kim R.

    Hallo Helene, ich klinke mich einfach mal ein :). Ich glaube, du sollst das /sch/ bzw das /s/ auf Silbenebene bilden. Also /scha/ und /scho/. So würde ich es verstehen.

    am 02.10.2012

  11. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl

    hallo, liebe Susi, ich habe das Spiel gestern erstmals probiert- wir verstanden nicht, was du meinst mit: verbinde– mit a-o. Soll das evt. a-u sein? Sonst prima Idee.

    am 04.07.2012

    1. madoo.net madoo.net

      Die Idee ist, dass du auf dem Spielplan die ___ mit deinem Ziellaut füllst. Dadurch entstehen Aufgaben wie „sch mit a und o“ um den Laut auf Silbenebene zu üben.

      am 13.11.2012