Spiel: Mädchen-Mode-Models – Stufe 2

Spiel: Mädchen-Mode-Models – Stufe 2

Für diese Spielstufe 2 müssen Sie sich den Spielplan, die Mädchen- und Bewegungskarten aus der Stufe 1-Version herunterladen.

Mädchen wollen oft gern Model werden. Ein Traumberuf! Aber: Sie müssen sich dazu gut bewegen können und dürfen vor allem eins auf dem Laufsteg nicht: Sie dürfen niemals stolpern! Sie müssen traumwandlerisch sicher gehen können. Und dieses Spiel übt das! Es kommt bei diesem Spiel darauf an, den „Übungs-Laufsteg“ ohne Stolpern zu schaffen. Ein Stolpern passiert, wenn
– ein gesprochener Satz eine falsche Fallsetzung enthielt oder ein Satzteil vergessen wurde
– eine Bewegungsaufgabe nicht richtig ausgeführt werden konnte

Dann bleibt man bei dem entsprechenden Möbelstück leider stehen. Siegerin ist, wer zuerst wieder an der „Treppe“ ist.

Dieses Spiel hat vier Schwierigkeitsstufen:
Stufe 1: Sprechen und Bewegen
Stufe 2: Sprechen, Bewegen und Gegenstände
Stufe 3: Sprechen und Kleidungsstücke
Stufe 4: Sprechen und Kleidungsstücke mit ihrer Beschaffenheit

Das Therapiematerial "Spiel: Mädchen-Mode-Models – Stufe 2" liegt als pdf-Datei vor und ist 984 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen

  1. Helmut Mross Helmut Mross Sprachheilpädagoge Autor

    Liebe Carmen,

    ich bedanke mich erst einmal ganz dolle für Deine sehr ausführliche Rückmeldung! Habe mir gerade zu diesem Spiel Rückmeldungen gewünscht, weil es hier sehr viel Lachen, Bewegung und Sapß geben kann…….Zu einer Einzeltherapie habe ich auch direkt keine Erfahrung, kann Dir aber den Spaß für mehrere Mädchen auch garantieren (zumal sich hier auch ein Wettbewerbscharakter mit einstellen kann). Die Frage, ob sich Bewegung und Gegenstand (Mumo) miteinander vereinigen lassen, muss man von der Gruppe und den gemachten Erfahrungen abhängig machen. Es ist beides durchaus trennbar und dann wieder in anderen Spielrunden – mal das eine – mal das andere denkbar. Eine andere Kollegin hat bestimmte Mumo-Übungen herausgenommen, andere beibehalten. Es ist nicht von mir beabsichtigt gewesen, dass die auf der Bewegungskarte angegebene Schrittzahl auch auf den Spielplan umgesetzt werden soll. Auf dem Spielplan wird einfach von Station zu Station gezogen. So kannst Du bestimmt auch noch Stufe 3-4 gut einsetzen (da geht es um Kleidungsstücke). Kommt demnächst in diesem Theater!

    am 11.09.2012

  2. Carmen B. Carmen B. Logopäd:in

    Hallo Helmut, das Spiel schien mir von der Idee her grundsätzlich sehr reizvoll,
    ich war mir aber nicht sicher, ob es sich auch für die Einzeltherapie eignet.
    Weil ich jetzt aber eine exakt passende, allerdings noch junge, Patientin habe, habe ich es heute ausprobiert. Wir haben nur eine Spielfigur genommen und Ziel war bis zum Ende der Stunde das Regal zu erreichen. Wir sind nur bis zum Tisch gekommen, hatten aber unheimlich viel Spass und es war sehr spannend herauszufinden, ob sich Bewegung und Gegenstand (Mumo) überhaupt miteinander vereinbaren lassen. Sehr schwierig!!, wir haben viele Augen zugedrückt. Allerdings nicht beim Sprechen, das musste nach Regel gehen. Fazit: wir machen es nächste Woche noch einmal!
    Eine Frage habe ich aber noch: Wie weit darf die Spielfigur gezogen werden?
    Ich habe die auf der Bewegungskarte angegebene Zahl genommen, immer
    vorwärts. War das von dir auch so gedacht?

    am 11.09.2012