Spiel: Inselhüpfen

Spiel: Inselhüpfen

Themen

Altersgruppe

Art

Ein Spielbrett für vielfältige Verwendung.

Allgemeines Spielprinzip: Wer zuerst alle Inseln mindestens 1x besucht hat und jeweils einen Schatz mitnehmen darf (gelungene Übung), hat gewonnen.
Auf die Inseln kann man Bildkarten legen, z.B. zum Üben eines Lautes oder Myo-Karten.

Zusätzlich zum eigentlichen Spielbrett gibt es Hafenlager, damit man den Überblick über die bereits besuchten Inseln behält.

In der myofunktionellen Therapie kann man statt eines Würfels eine Pusteschiene („Magische 13“) verwenden.

Viele Kinder freuen sich besonders, wenn man es als „Piratenspiel“ bezeichnet.

Das Therapiematerial "Spiel: Inselhüpfen" liegt als pdf-Datei vor und ist 675 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Sabine Kalter

    Sehr schönes Material, das man vielseitig verwenden kann. Vielen Dank!

    am 21.05.2019

  2. Marc Menslage

    Ich habe das Spiel mit den Mundmotoriksternen (ausgeschnitten) von Sarah Zimmermann kombiniert. Im Piratenspiel waren es dann die „Sternschatztaler“. In Verbindung mit der Magischen 13 ist das Spiel zeitlich wie auch auf die Ausführung aller Übungen bezogen sehr gut steuerbar.
    Dankeschön! :)

    am 05.05.2015

  3. Christina Wenger

    Super Idee! Vielen Dank für das klasse Material!

    am 15.01.2015

  4. Silvia1904 Silvia1904

    Vielen Dank. Klasse gestaltet.

    am 20.01.2014

  5. Sarina

    Toll gemacht und für viele Sachen einsetzbar.

    am 05.03.2013

  6. Dagmar Beck

    Wunderbar. Kann man individuell einsetzen

    am 16.01.2013