Konjunktionen „Interview“

Konjunktionen „Interview“

Themen

Altersgruppe

Ein Reporter interviewt einen Schauspieler, der gerade die Dreharbeiten beendet hat. In den Text sollen kausale Konjunktionen wie „weil, dass, obwohl“ eingesetzt werden. Dabei habe ich die Auswahlmenge der möglichen Konjunktionen absichtlich begrenzt, damit durch die Wiederholung ein Lerneffekt entsteht.

Das Therapiematerial "Konjunktionen „Interview“" liegt als pdf-Datei vor und ist 37 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Schneegittchen

    Sehr schönes Arbeitsblatt. Dadurch, dass es ein längerer Text bzw. ein Interview ist, ist es eher eine schwierige Übung in diesem Bereich, finde ich. (Aber trotzdem gut!) Man muss den Text zusammenhängend verstehen, um die Lücken richtig füllen zu können. Gut finde ich, dass nur drei Konjunktionen zur Auswahl stehen. Meine Patientin hat auch das „Ausschlussverfahren“ angewandt. (Ausprobieren mit welcher Konjunktion „sich der Satz am besten anhört“.)

    am 06.03.2020

  2. Brit

    Schöne Idee. Danke

    am 27.02.2010

  3. Felicia

    Danke für die tolle Übung.

    am 16.02.2010

  4. elke

    Sehr effektiv, merci!

    am 15.02.2010

  5. Detlef

    Danke, geht morgen in die Erprobung!

    am 14.02.2010