geschlossene Fragen als Übung in der Aphasietherapie

Für Patienten mit einer Aphasie ist diese Liste mit geschlossenen Fragen gedacht. Sie enthält swohl einfache als auch komplexere Fragen zu verschiedenen Themen des Alltags, die sich mit Ja und Nein beantworten lassen.

Ein Teil der Fragen ist phonematisch entstellt „Kann man einen Arzt anrußen?“ und dient so der Übung auf der phonematisch-lexikalischen Ebene.

Das Therapiematerial "geschlossene Fragen als Übung in der Aphasietherapie" liegt als pdf-Datei vor und ist 58 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Jetzt anmelden und Rückmeldung eintragen.

Die Rückmeldungen

  1. Manuela W. Logopäd:in

    Vielen Dank!

    am 15.11.2019

  2. Helena687

    Danke! Nutze das Material für einen Aphasiker.

    am 05.04.2017

  3. Anzhela Smolinski

    Danke schön für tolles Material! !!

    am 11.11.2016

  4. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl Logopädin Top Autorin PRO

    ich hoffe, die Frage ist ernst gemeint! Insgesamt wird die Hirn- und Körperleistung dadurch beeinträchtigt. Bei der Aphasie ist es leider nicht so vorübergehend, wie beim Alkoholexess.
    Allerdings werden bei offensichtlichen Beeinträchtigungen im Bereich der Sprache sicher auch andere Organe in Mitleidenschaft gezogen (Leber… ) und die behalten dann evt. ihren Schaden u.U.

    am 03.12.2013

  5. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

    Danke, ich kann es für mehrere Patienten gut gebrauchen, denen das Lesen schwer fällt und die über den Sinne des Gelesenen nachdenken sollen: Aphasie/Demenz/LRS. – – – P.S. alias Becker und alias daniel: Ich glaube, Ihr habt hier wohl etwas missverstanden…

    am 02.12.2013

  6. Becker-Schmahl Helene

    Als Aphasie würde ich es wohl weniger bezeichen, vielleicht als Dysarthria alcoholica – scherzhafte Antwort auf scherzhafte Frage.

    am 08.01.2012

  7. daniel rößler

    ist übermäßiger alkohol konsum
    eine art aphasi?

    am 08.01.2012

Passende Therapiemats

Helene Becker-Schmahl

Logopädin aus Saarland,Deutschland

betrieb eine Praxis in Lebach. Sie ist Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin und Logopädin. Bilder für ihre Therapien zeichnete z.T. ihre Tochter, eine Steinbildhauerin. Kollegialität sieht sie als Garant für Fortschritt und Therapieerfolg.Ist im Ruhestand.

Fortbildungen via sefft.net

  1. Provokant. Verweigernd. Herausfordernd. Rätselhaft.09. September 2024 OnlineProLog WISSEN
  2. Kompaktseminar Grammatikerwerbsstörungen: Praxisnahe Bausteine für Diagnostik und Therapie06. September 2024 in Bad Homburg vor der HöheWissensstudio

Mehr zu diesem Schwerpunkt

Gemocht von

  1. Logo-hey-Hai
  2. Christian Koenigsfeld
  3. Egge Julia
  4. Romy Hötzel