Memorykarten mit Abzählvers – Kappazismus

Um nicht immer Memory zu spielen, die Bezeichnungen der Memorybilder aber trotzdem zu üben, habe ich mir einen passenden Abzählvers ausgedacht.

Dieser kurze Vers wird ständig wiederholt und unterstützt die Übung des K-Lautes sehr effektiv.

Gleichzeitig üben sich die Kinder im silbenweisen Sprechen und erfahren damit eine sehr gute Vorbereitung auf das Lesenlernen.

Das Therapiematerial "Memorykarten mit Abzählvers – Kappazismus" liegt als pdf-Datei vor und ist 350 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Jetzt anmelden und Rückmeldung eintragen.

Die Rückmeldungen

  1. Rita Siemers Logopädin

    ich arbeite oft mit Versen, dieser gefällt mir und die Spielidee auch. Vielen Dank

    am 05.04.2020

  2. Sylvia W. Sylvia W. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin

    Einfach toll, auch die Varianten. Vielen Dank.

    am 29.05.2019

  3. Claud ia

    gute Idee, auch von mir vielen Dank

    am 15.03.2018

  4. Sagenhaft

    Danke für die gute Idee!

    am 13.03.2018

  5. Monika Hentschel-Janowiak Logopädin

    Vielen Dank für diese sehr ansprechende und motivierende Idee!!!!

    am 14.02.2014

  6. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

    super, die Übungen im Raum zu verteilen, da hab ich seit kurzem auch mit angefangen – macht den Kindern wesentlich mehr Spaß. Da kommt Dein Spiel gerade zur richtigen Zeit. Vor allem wieder was Interessantes für die Silben-Ebene. Danke

    am 29.05.2013

    1. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

      Das hat heute einen Spaß gemacht. Wir kamen völlig durcheinander, vor allem, weil das Bild in der Mitte dauernd wechselt und durch das ständige Herumlaufen – es war ein /k/ Memory. Das gab einen doppelten Übungseffekt. Bei kleineren Kindern kommt man mit 6 Bildpaaren ganz schön lange hin…

      am 30.05.2013

      1. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

        diesmal wirds mit sch genutzt – schi scha schum was dreh ich nur um? Und im Anschluss wird der Wortschatz geübt mit dem Umdrehen und Benennen im Raum, laut Deiner zweiten Spielvariante. Danke Theda von Heidi

        am 02.06.2013

      2. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

        Diese Woche mit ch1: chi-cha-chum

        am 16.06.2013

  7. Dania Filbig

    Ich suche schon lange Ideen für die AK-Therapie auf Silbenebene. Deine Idee klappt so toll, die Kinder haben rieseig Spaß und man kann den Vers toll variieren. DANKE!
    Hast Du vielleicht noch mehr so tolle Ideen;) ?

    am 29.04.2013

  8. Sasa

    Sehr schön & auch mit sämtlichen anderen Laut schön nutzbar! Li-la-lum – was dreh ich wohl um? :-) Vielen Dank!

    am 17.04.2013

  9. Carmen B. Carmen B. Logopäd:in Top

    Eine gute Idee, vielen Dank!

    am 06.04.2013

Passende Therapiemats

Theda Hiller

ist Sprachheillehrerin mit einem Schwerpunkt im Frühbereich: Kinder am Sprachanfang und Kindergartenkinder. Seit vielen Jahren erstelle ich Therapiematerial vor allem für die Lautanbahnung und -festigung und habe seit einiger Zeit auch eine eigene Homepage www.sprachanfang.de, auf der ich meine Ideen, Materialien und Erfahrungen an alle…

Fortbildungen via sefft.net

  1. NF!T® - "Die Zunge hat keine Ohren!"27. Juli 2024 in Offenburg (Deutschland)Fortbildungswerk
  2. Neurofunktionstherapie (NF!T®, NFT) (Teil 1 & 2)06. Juli 2024 in Köln (Deutschland)Fortbildungsinstitut für Sprachtherapie Logotrain

Mehr zu diesem Schwerpunkt

Gemocht von

  1. Nicole
  2. Logo-hey-Hai
  3. Carmen B.
  4. Elena
  5. FleurWeiss