Pustespiel „Meer“: Mundmotorik im Sommer

Auf dem ausgedruckten Blatt werden Wattebäusche so verteilt, dass sie die Meeresbewohner verdecken. Das Kind soll mit dem Mund oder mit Hilfe eines Strohhalms alle Wattebäusche vom Blatt pusten. Anschließend werden die Wattebäusche zurück gepustet, weil sich die Meerestiere dahinter verstecken und sonst von einem großen Raubfisch gefressen werden.
Ebenso ist es möglich, mit Papierschnipseln die Tiere zu verdecken und die Schnipsel mit einem Strohhalm anzusaugen.

Das Therapiematerial "Pustespiel „Meer“: Mundmotorik im Sommer" liegt als pdf-Datei vor und ist 928 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen