Text schreiben: „Oma vermisst“

Zu Beginn der Aufgabe werden Stichwörter zur Sachlage gegeben: Was ist das Thema, wovon handelt die Textaufgabe? Die Patientin / der Patient soll sich eine Strategie überlegen, wie Oma Ilse wiedergefunden werden kann und damit, wie die Geschichte weitergehen und enden soll. Im Anschluss wird eine Zeitungsmeldung verfasst, die das Endprodukt der Übung darstellt: Was ist mit Oma Ilse passiert, wer hat geholfen, wie wurde sie gefunden?

Dies klingt recht einfach, stellt für viele AphasikerInnen und LRS-PatientInnen jedoch eine komplexe Aufgabe dar: Planen, strukturieren, formulieren und korrekt schreiben.

Das Therapiematerial "Text schreiben: „Oma vermisst“" liegt als pdf-Datei vor und ist 34 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Jetzt anmelden und Rückmeldung eintragen.

Passende Therapiemats

Marie Krüerke

Logopädin aus Hamburg

ist seit 9 Jahren als Kursleitung in der Veranstaltungsorganisation tätig. "Atemfreude" ist ihr Konzept für ganzheitliche Atemgymnastik mit SeniorInnen, das Praxisbuch dazu bietet 14 ausgearbeitete Gruppenstunden. Mehr Erfahrungen teilt sie in den Fachbüchern "Gruppenspiele für gute Laune" und "Schatzkiste Schreibspiele".

Fortbildungen via sefft.net

  1. Online-Seminar – TOLGS bei Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)20. September 2024 OnlineTOLGS Seminar
  2. Online-Seminar – TOLGS in der Kindersprachtherapie06. September 2024 OnlineTOLGS Seminar

Mehr zu diesem Schwerpunkt