Spiel: Vierer-Mini-Bingo bei Dyslalie

Spiel: Vierer-Mini-Bingo bei Dyslalie

Mit dem Vierer-Mini-Bingo kann man Kindern sehr gut die Funktion der kleinsten bedeutungsunterscheidenden Einheit klar machen.

Hinzu kommt, dass sie den Spielgedanken des Bingos einfach lieben und sie so zwischen Phonemen gut unterscheiden müssen (sowohl diejenigen, die ein Bild ziehen und das Wort sprechen (ACHTUNG! Die anderen Kinder haken nach: „Sprich mal deutlich!“) als auch diejenigen, die hören und danach ihr Bild legen!

Als Therapeut muss man da gar nicht viel machen, sodass eine kleine selbstregulierende Therapiestunde entsteht.

Das Therapiematerial "Spiel: Vierer-Mini-Bingo bei Dyslalie" liegt als pdf-Datei vor und ist 1 MB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen

  1. susi metzner

    Super Idee, werde das Spiel nächste Woche gleich ausprobieren. Denke diese Spielvariante lässt sich auch hervorragend auf viele andere Störungsbilder übertragen.

    am 01.07.2012

  2. Tanja

    Dieses Spiel lässt sich ja auch prima mit allen möglichen Memory- Karten kombinieren. Man muss sich nur die Karten in der entspechenden Anzahl ausdrucken und los gehts.Tolle Idee! Lg Tanja

    am 07.06.2012