gemischte formal-lexikalische Wortfindung

gemischte formal-lexikalische Wortfindung

In dieser Übung soll der Patient Begriffe zu verschiedenen formal-lexikalischen Aufgaben finden.

Im ersten Teil dürfen nur Wörter gesucht werden, die die vorgegebenen Phoneme NICHT enthalten.
Beispiel Blatt 1: Sturm (kein A L I enthalten)

Im zweiten Teil soll der Patient Wörter mit aufsteigender Phonemzahl bilden und dabei das vorgegebene Phonem in einer beliebigen Position verwenden.
Beispiel Blatt 1: 2:um, 3:man, 4:Film, usw.

Im dritten Teil soll der Patient, wie bei Anagrammen, möglichst viele neue Begriffe aus dem vorgegebenen Wort bilden. Dabei müssen nicht alle Phoneme verwendet werden.
Beispiel Blatt 1: Tasche, Leiter, usw. (aus Schnabeltier).

Das Therapiematerial "gemischte formal-lexikalische Wortfindung" liegt als pdf-Datei vor und ist 40 KB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen

  1. gillert susanne

    Danke, dass ich von Euch Arbeitsblätter zur Therapie meines Schlaganfallbetroffenen Bruders bekomme. Susanne

    am 18.04.2014