gemischte formal-lexikalische Wortfindung

gemischte formal-lexikalische Wortfindung

In dieser Übung soll der Patient Begriffe zu verschiedenen formal-lexikalischen Aufgaben finden.

Im ersten Teil dürfen nur Wörter gesucht werden, die die vorgegebenen Phoneme NICHT enthalten.
Beispiel Blatt 1: Sturm (kein A L I enthalten)

Im zweiten Teil soll der Patient Wörter mit aufsteigender Phonemzahl bilden und dabei das vorgegebene Phonem in einer beliebigen Position verwenden.
Beispiel Blatt 1: 2:um, 3:man, 4:Film, usw.

Im dritten Teil soll der Patient, wie bei Anagrammen, möglichst viele neue Begriffe aus dem vorgegebenen Wort bilden. Dabei müssen nicht alle Phoneme verwendet werden.
Beispiel Blatt 1: Tasche, Leiter, usw. (aus Schnabeltier).

Das Therapiematerial "gemischte formal-lexikalische Wortfindung" liegt als pdf-Datei vor und ist 40 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. gillert susanne

    Danke, dass ich von Euch Arbeitsblätter zur Therapie meines Schlaganfallbetroffenen Bruders bekomme. Susanne

    am 18.04.2014

Passendes Therapiematerial

Tipp