Kauphonation Variante

Angelehnt an die Methode von Emil Froeschels kann man mit der Kauphonation die Resonanz eines Sprechers verbessern, gleichzeitig hilft sie auch bei Mundastschwäche.
Anfangs spricht man genüsslich mit viel Bewegung „mjom“ und „mjam“, dann kann man verschiedene wohlschmeckende Nahrungsmittel mit M anfügen. Für Diabetiker eignet sich dann etwas wie „Maasdamer“, „Majoran“, schön ist es, bei der Suche zusammen kreativ zu werden.

Das Therapiematerial "Kauphonation Variante" liegt als pdf-Datei vor und ist 21 kB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Jetzt anmelden und Rückmeldung eintragen.

Die Rückmeldungen

  1. Linda Geiger Logopäd:in

    Danke für die Liste, das macht meinem Patienten mit kindlicher Dysphonie bestimmt Spaß!

    am 26.09.2023

    1. Elisabeth Puschner Elisabeth Puschner Logopädin Autorin

      Ach wie gut! Das hab ich noch nie mit Kindern probiert (habe auch nur Neuros…) – geht im Übrigen sogar mit Diabetikern… (Mmmh Majoran…Mmmh Majonaise)

      am 28.09.2023