Luftstromlenkung: Puste-Straße

Luftstromlenkung: Puste-Straße

Ein Spiel zur Luftstromlenkung bei z.B. MFT.

Zu spielen und zu falten wie die anderen Puste-Übungen. Für Anfaänger gibt es einen Anhalter am Rand. Wer das Auto dort zum Stehen bringt, bekommt einen Punkt. Sonst soll jede Zahl einmal erreicht werden. Sehr pusteschwache Patienten können auch Punkte sammeln.

Es gibt auch eine bunte Variante dieses Spiels, für alle, die keine Zeit haben die Vorlage auszumalen.

Das Therapiematerial "Luftstromlenkung: Puste-Straße" liegt als pdf-Datei vor und ist 2 MB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Ulrike Martin

    hallo, Helene,
    das ist ja ganz tolles Material und mit dem Foto auch gut nachzubasteln, danke dafür

    am 29.11.2013

  2. Elke Fischer-Edel

    Ich bin begeistert, so viel unkompliziert herstellbares Therapiematerial zu finden! Super und vielen Dank! Hab einiges schon ausprobiert.

    am 29.11.2013

  3. Logo-hey-Hai Heidi W.

    Hallo Helene, danke. Vor allem die schönen Bilder entlang der Straße und die Pustezahlen. Super.

    am 04.11.2013

    1. Logo-hey-Hai Heidi W.

      Hat super Spaß gemacht. Bei 4 bis 6 haben wir uns dann geeinigt, mehrere Puststöße zuzulassen, aber nur einmal tief Luft am Anfang holen.

      am 18.11.2013

  4. elmoeel

    Hallo Helene,

    habe gerade das Spiel zum Pusten von dir entdeckt und bin begeistert. Ich werde es gleich fertig machen und dann einsetzen.

    Dankeschön! LG Elke

    am 29.06.2013

  5. Stephanie van Heyden

    Das sind ja tolle Ideen. Ich bin immer wieder auf der Suche nach Material für 10 bis 12jährige und werde hier immer wieder fündig. Vielen DANK

    am 10.04.2013

  6. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl Autorin pro

    ich habe nun eins fertiggestellt und fotografiert- das wird wohl dann demnächst hier mit abgebildet- ich hoffe, es hilft Dir weiter. im Übrigen verändere ich es auch immer mal wieder und probiere, wie es besser geht. Es ist nicht patentiert!

    am 12.07.2012

  7. madoo.net madoo.net Team

    Vielleicht findet sich ja jemand, der die Pustespiele mal bastelt und dabei Fotos macht?! Wir würden diese dann auf einer Sonderseite veröffentlichen und als Anleitung zum Download anbieten.
    Freiwillige vor! :)

    am 09.07.2012

  8. Becker-Schmahl Helene

    beim Fahrstuhl habe ich es etwas genauer beschrieben. Mal sehen, ob ich es noch genauer hinbekomme. Wichtig ist halt, dass die Ecken nach unten-innen eingeknickt werden und die seitlichen Flügel nach oben, die kurzen nach unten-innen.

    am 08.07.2012

    1. Tanja

      Hallo Helene, vielen Dank für deine Rückmeldung.Ich dachte halt, wenn die Bastelanleitung mit auf der Kopiervorlage ist könnten die Eltern es zu Hause nochmal nachlesen. Ich hatte auch auf die nach innen geknickten Ecken hingewiesen, es hat aber trotzdem irgendwie nicht funktioniert.( Ist auch ne ziemliche Fummelei ;-) ) Wenn man die Ecken- wie beim Fahrstuhl -quadratisch lässt, ohne diagonale Linie, und man quasi an den senkrechten Linien links und rechts vom „Kofferaum“ bzw der „Motorhaube“ vorsichtig einschneiden.Dann die Seitenteile nach unten klappen- ebenso die Motorhaube und den Kofferaum. Die weißen Laschen werden jetzt quasi von innen gegen die Motorhaube bzw den Kofferaum geklebt. Ist auch ne Fummelei, aber das lässt sich eben nicht vermeiden. Jedenfalls machen die Spiele viel Spaß.
      Ich habe übrigens mit einem Kind abwechselnd gepustet- gegenüber. Dabei ist das Auto regelrecht aus der Spur geflogen.War auch lustig- wenn auch nicht ganz im Sinne der Erfinderin..Vielleicht wäre ja auch ein Fußballspiel mit jeweils einem Tor am Ende der Spur möglich- ich bin leider im Zeichnen eine Niete- deshalb kann ich immer nur die Ideen liefern (und hoffen, dass andere kreative Köpfe sie ausführen können ) LG Tanja

      am 08.07.2012

  9. Tanja

    Hallo Helene, vielen Dank für deine tollen Pustespiele. Leider haben die Eltern beim Falten der Pustefiguren immer irgendwie Probleme. Vielleicht könntest du auf die Kopiervorlagen eine kurze Bastelanleitung draufschreiben. Ich hab’s zwar immer erklärt, aber zu Hause hats dann doch nicht geklappt.lg Tanja

    am 05.07.2012