Wortfindung: Nahrungsmittel

Wortfindung: Nahrungsmittel

Ein Arbeitsblatt zur Wortfindung mit dem Thema Nahrungsmittel.

Das Therapiematerial "Wortfindung: Nahrungsmittel" liegt als pdf-Datei vor und ist 31 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Birte Oldenburg Birte Oldenburg pro Special

    Ich bin Redakteurin und leider hab ich einen Schlaganfall mit Broca-Aphasie. Deswegen übe ich, dank madoo.net, ungemein fleißig.

    Das Gemüse 🌶 🌽 🍅 und das Obst 🍍 🍏 ging richtig gut. Beim Gemüse liegt es bestimmt daran, dass ich seit 40 Jahren Vegetarierin bin. Beim Überlegen ging ich von A 🍆 bis Z 🧅 die Buchstaben durch und habe versucht ein Wort zu finden, dass zum Begriff passt. Zum Beispiel, A wie Aubergine 🍆, B wie Brokkoli 🥦, C wie Chicor 🥬 bis Z wie Zwiebel 🧅.

    Wenn mir so nichts mehr eingefallen ist, dann versuche ich es über die Zutaten aus einem Gericht.

    Die Hauptgerichte sind richtig schwer! Die Logopädin sagt: „Was isst man in Frankreich?“ Da ging es fast viel leichter. Ratatoille!

    Die Süßigkeiten waren schwieriger auch weil ich die Süßigkeiten nicht essen darf. (Zu viel Zucker!)

    Das sind die Strategien von mir: Welches Wort fängt mit A, B, C,… an? Oder womit koche ich? Was isst man in anderen Ländern? 🇫🇷 🇩🇪 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Was benutze ich zum Backen?

    Manchmal sind mir zwar Wörter mit dem entsprechenden Buchstaben eingefallen, aber sie haben dann nicht immer zum Oberbegriff gepasst.

    Die Übung war gut, aber was super war, war dass mir nach 10 Jahren Aphasie die Gerichte aus den verschiedenen Ländern 🇲🇦 🇫🇷 🇩🇰 wusste. Mir ist bewusst geworden, welche Strategien zur Wortfindung ich benutze bzw. in Zukunft benutzen kann. Hoffentlich :)

    am 20.01.2021

    1. Christian Koenigsfeld Christian Koenigsfeld Logopäde Autor

      Liebe Birte,

      danke für Ihr Feedback! Es freut mich sehr, dass mein Arbeitsblatt Ihnen Spaß und ein wenig Kopfzerbrechen bereitet hat.

      Ihre Idee die Wörter nach Anfangsbuchstaben zu finden ist nochmal eine Steigerung und wirklich eine Herausforderung! Ich freue mich auch seh, dass Sie durch die Übung Strategien zur besseren Wortfindung gefunden haben und wünsche Ihnen viel Erfolg bei den weiteren Aufgaben!

      Mit freundlichen Grüßen,
      Christian Königsfeld

      am 21.01.2021

      1. Birte Oldenburg Birte Oldenburg pro Special

        Hallo Christian,

        ja, die Anfangsbuchstaben helfen mir die Wörter zu finden.

        Ich wusste nicht, dass das schwieriger ist. Ich dachte, alle machen das so :) Vielleicht liegt es daran, dass ich mich als Redakteurin viel mit Schriftsprache beschäftigt habe. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich schon viele Stunden Logopädie hatte und schon viele Übungen zur Wortfindung gemacht habe.

        Aber dank dieser Übung hatte ich jetzt den Aha-Moment und kann die Strategien (die Anfangsbuchstaben – A wie Apfel bzw. Bedeutung – wächst auf dem Baum, schmeckt süß, hat ein Kerngehäuse) bewusst benutzen.

        Danke dafür!

        Viele liebe Grüße
        von Birte

        am 27.01.2021

  2. Logo-hey-Hai Logo-hey-Hai

    schön, dass dabei ist: Obstsorten, Nachspeisen, Süßigkeiten…da macht das Wortfinden ja richtig Appetit. Hoffentlich ist sie keine Diabetikerin… :-)

    am 26.07.2015

  3. Brunhilde Roosen Brunhilde Roosen

    Vielen Dank über so viele Ideen und Möglichkeiten des Gedächtnistraining

    am 03.04.2015

  4. Maren Treptow

    So als alter Hase gehen einem manchmal die Ideen aus und ich bin sehr glücklich über die neuen Anregungen, die ich von Euch allen erhalten darf! Danke dafür!!! maren

    am 20.02.2015

  5. Kirsten Hahnen

    Ich bin sehr dankbar für die vielen guten Ideen.

    am 03.05.2014