Spiel: Verdreht 3 – Tiere

Spiel: Verdreht 3 – Tiere

Themen

Altersgruppe

Art

VERDREHT ist ein Spiel um Wortsilben zu einem Thema wie z.B. „Tiere“.

Zu Bildern sind die Silben des richtigen Wortes zu einem falschen Wort getauscht worden, sodass aus einer „Giraffe“ eine „Rafgife“ wird.

Hierzu lassen sich viele verschiedene Übungen entwickeln, die der Wortgliederung dienen und im Sinne einer phonologischen Bewusstheit wichtige Erfahrungen sammeln lassen.

Das Therapiematerial "Spiel: Verdreht 3 – Tiere" liegt als pdf-Datei vor und ist 971 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Alexandra

    Hallo Helmut,

    ich hatte das Spiel neulich im Einsatz und mein Therapiekind war ebenfalls sehr irritiert, dass beim Legen der Wörter dann die mittlere oder letze Silbe mit einem Großbuchstaben beginnt. Es wollt das Wort auch immer (meines Erachtens korrekt) mit dem Großbuchstaben beginnen kam so aber nicht auf die richtige Lösung. Ich habe mir auch schwer getan, ihr zu vermitteln, weshalb die mittlere oder letzte Silbe groß geschrieben wird. Meine Anregung geht also in die gleiche Richtung wie die von Helene, oder man müsste meines Erachtens die erste Silbe groß schreiben. :-( ( Warum ist es go – Ril – la und nicht Go – ril – la?) Bisher habe ich den Lerneffekt des so gestalteten Spiels ehrlich gesagt nicht verstanden. :-( Gerade den bei Dir unter Punkt 2 aufgeführten Lerneffekt hat man beim Legen mit den Plättchen doch nicht… Ansonsten ist das Spiel aber wunderbar gestaltet und sehr gut einsetzbar. Ich finde Spiele auch immer gut, die mehrere Variationen und Schwierigkeitsgrade zulassen.

    am 10.11.2013

  2. Brigitta Brigitta pro

    Echt- die Serie kann ich super gut gebrauchen! Danke für die schöne Umsetzung!

    am 26.01.2013

  3. Helmut Mross Helmut Mross Autor/in

    Nein, Helene, was hier so gestaltet worden ist, geschieht mit den besten Absichten.
    Ich erwarte hierbei einen Transfer der Erkenntnis, dass der erste Buchstabe eines Nomens groß geschrieben wird. Von groß geschriebene Buchstaben innerhalb eines Wortes geht keine Gefahr aus. Sie werden durchweg von den Kindern als falsch erkannt. Wenn die Kinder dann die richtigen Wörter aufschreiben, haben wir gleich drei Ziele erreicht:
    1. Eine gute Wortgliederung durch die Silbensegmentierung.
    2. Einen groß geschriebenen Anfangsbuchstaben – weil Nomen am Anfang groß geschrieben werden
    3. Eine sinnvolle Leseübung durch das sukzessive Anordnen der richtigen Silbenreihenfolge.

    am 25.01.2013

  4. Helene Becker-Schmahl Helene Becker-Schmahl pro

    wäre es nicht besser, keine Großbuchstaben zu verwenden?

    am 25.01.2013