Pertineo – Semantisches Legespiel (1)

Pertineo – Semantisches Legespiel (1)

Ein Spiel im Bereich Semantik.

PERTINEO ist ein Legespiel, bei dem der Spieler erkennen muss, welche sechs bildlich dargestellten Gegenstände zu einem zentralen Gegenstand passen oder nicht.

Leider haben sich zwei nicht passende Bilder unter die sechs anderen gemischt und es gilt, auf die nicht herein zu fallen!

Das Therapiematerial "Pertineo – Semantisches Legespiel (1)" liegt als pdf-Datei vor und ist 1 MB groß.

Die Rückmeldungen

  1. Beate Hein

    Hallo Helmut,
    ein herzliches Dankeschön für das tolle Material, das du zur Verfügung stellst.
    Das ist eine unheimlich große Hilfe bei meiner Arbeit mit den Demenzkranken!!!
    Noch diese Woche kommt es zur Anwendung. Freude und Spaß bei dem Spiel sind dann garantiert!

    am 05.02.2014

  2. chris

    Lieber Herr Mross,

    immer wieder begeistern mich Ihre tollen Ideen! Auch wenn ich nicht immer alle downloade, gucke ich mir doch immer an, was Sie Neues geschaffen haben. Dieses Spiel finde ich sehr, sehr gut. Ich habe derzeit ein Therapiekind, welches (4. Klasse, Migrationshinterhintergrund), noch immer große Wortschatzprobleme hat. Da kann ich es sehr gut einsetzen.
    Ich freue mich schon auf weitere Spielideen.
    Einen ganz lieben Dank für die vielen Materialien, die Sie mit uns teilen und die sicher viel Arbeit bereiten. Frohe Weihnachten (auch an alle Madoo-net-User)!

    am 14.12.2013

    1. Helmut Mross Helmut Mross Autor

      Danke, liebe Chris, für diese liebe und bestätigende Rückmeldung! „Unsere Therapiekinder“ oder Patienten sind dieser Mühe wert!

      am 15.12.2013

  3. Barbara Graf-Eisinger Barbara Graf-Eisinger

    Hallo Helmut,
    hab vielen Dank für die vielen tollen Ideen, die du hier mit uns teilst. Ich nutze sie sehr gern in den Griuppentherapien.
    Bitte bleib weiter so produktiv, unsere Patirenten danken es dir.

    am 09.12.2013

    1. Helmut Mross Helmut Mross Autor

      Danke, Barbara,für Deine liebe Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass die Patienten es annehmen und es sie motiviert, an ihrer Sprache zu arbeiten. Ich kann solche Rückmeldungen gut gebrauchen.

      am 09.12.2013