Aphasietherapie: W-Fragen

Aphasietherapie: W-Fragen

Themen

Altersgruppe

In der Arbeit mit Aphasie-Patienten ist es immer wieder schwierig, zu erklären, wann man welches W-Fragewort verwenden soll. Zur Verdeutlichung habe ich zu den Fragewörtern „Wo“, „Wann“, „Was“ und „Wer“ Skizzen angefertigt.

Ist bestimmt auch gut für die Therapie mit Kindern zu verwenden.

Das ist quasi work in progress. Falls jemand Verbesserungsverschläge oder Ideen für weitere Fragewörter hat: her damit! Und falls jemand so etwas schon in fertig und besser kennt: unbedingt Bescheid geben!

Das Therapiematerial "Aphasietherapie: W-Fragen" liegt als pdf-Datei vor und ist 179 KB groß.

Die Rückmeldungen

  1. SylviaW

    Schön. Habe in der letzten Woche mit meiner Patientin ebenfalls W-Fragen bearbeitet und fast gleiche Skizzen verwendet!! :) Zusatz: Wo und Wohin ?
    Warum und Weshalb?: Skizze Fragezeichen sowie Kopf mit „Denkblase mit ?“. Meine Zeichnungen tragen dank eingeschränkter Zeichenkünste noch zur allgemeinen Erheiterung bei. Spaß in der Therapie muss sein .:) :)

    am 24.05.2018

  2. Angela Vossberg

    vielen Dank, kann ich auch für meine ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten sehr gut gebrauchen

    am 01.05.2016

  3. Logo-hey-Hai Heidi Wierschbitzki

    Schön Vanessa, vor allem die Bildchen. Ist auch für mich ein guter Anhaltspunkt, wenn ich mit Aphasikern und Demenz-Patienten einen Text bearbeite. So kann ich Absatz für Absatz eine oder mehrere der Fragen stellen und kann auch dem Patienten die Bildchen erläutern, falls er die Frage nicht verstanden hat. Super! Vielen Dank von Heidi

    am 15.06.2013

  4. martin

    schöne sache

    am 13.07.2011

  5. lena

    gute idee! danke

    am 22.06.2011

Passendes Therapiematerial

Tipp