Marie Krüerke

Atemübungen als interaktive Geschichte: Im Zirkus

Atemübungen als interaktive Geschichte: Im Zirkus

Die Atem- und Lockerungsübungen werden in einer interaktiven Geschichte präsentiert.
Heute besuchen wir den Zirkus und lernen alle ArtistInnen und Tiere vor Ort kennen. Durch ein Ereignis (Übung) nach der anderen entdecken wir gedanklich immer mehr das Leben der KünstlerInnen. Die Vorstellungskraft jeder Einzelnen hilft zur Ruhe zu kommen, den Körper zu spüren und die Atmung zu vertiefen. Jedes innere Bild ist der Beginn einer neuen Übung, die intuitiv und natürlich vollzogen wird. So wissen auch kognitiv eingeschränkte Personen instinktiv, was sie tun sollen. Besonders geeignet für SeniorInnen (alle Übungen können auch im Sitzen ausgeführt werden), ebenso für Kinder.
Die Aufgaben sind hierarchisch aufgebaut, von den Füßen zum Kopf, vom Atmen zum Tönen, vom Groben zum Feinen.

Das Therapiematerial "Atemübungen als interaktive Geschichte: Im Zirkus" liegt als pdf-Datei vor und ist 259 KB groß.

Deine Rückmeldung

Du musst angemeldet sein um eine Rückmeldung einzutragen.



Anmelden