Spiel – „Reimlaufen“

Spiel – „Reimlaufen“

Mit dem Spiel sollen Reime geübt und die phonologische Bewusstheit angeregt werden.

Es wird weiterhin benötigt:
3er Würfel, Muggelsteine und Spielfiguren

Vorbereitung:
Alle Karten müssen ausgeschnitten werden.
Die gelben Karten werden verdeckt auf das gelbe Feld des Spielplanes gestapelt. Von den blauen Karten wird jeweils 1 Karte des Reimpaares, offen neben das Spielfeld gelegt und die zweiten Karten der Paare verdeckt auf das blaue Feld, auf dem Spielplan, gestapelt. Also z.B. haben wir das Reimpaar
Wanne – Tanne -> die Wanne wird offen hingelegt, die Tanne verdeckt auf das blaue Feld gelegt,
dann Maus – Haus -> Maus wird offen neben die Wanne gelegt, das Haus wird verdeckt auf die Tanne gestapelt usw.

Spielablauf:
Es wird abwechselt gewürfelt und die jeweilige Augenzahl vorgerückt. Bei einem blauen Feld wird eine blaue Karte gezogen, vorgelesen und dem passendem Reimwort an der Seite zugeordnet. Bei einem gelben Feld wird eine gelbe Karte gezogen und ein eigenes reales Reimwort soll, auf das jeweilige gezogene Item, gefunden werden. Bei jedem richtigen Reimpaar (sowohl blau als auch gelb) bekommt der jeweilige Spieler einen Muggelstein.
Wenn man auf ein Würfelfeld kommt darf nochmal gewürfelt werden und bei einem Muggelsteinfeld bekommt man ein Muggelstein geschenkt.

Ziel: Gewinner ist, wer die meisten Muggelsteine gesammelt und ins Ziel gekommen ist. :)

Das Therapiematerial "Spiel – „Reimlaufen“" liegt als pdf-Datei vor und ist 691 kB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.