s vs. sch Weihnachten

s vs. sch Weihnachten

In diese Nomen aus dem semantischen Feld Weihnachten müssen die passenden Buchstaben eingesetzt werden. Dass Schreibweise und Artikulation bei /s/ und /⁠ʃ⁠/ oft nicht kongruent sind, kann mit „fitteren“ Patienten anhand dieser Beispiele bewusst thematisiert werden.
Entstanden ist das Material für eine Sprechapraxie-Patientin, die sich mit reinen Sprechübungen schwer tat, da sie sich dabei enorm unter Druck setzte. Durch die schriftliche Aufgabenstellung konnte der Fokus auf etwas gelenkt werden, was ihr leicht fiel, und das Sprechen konnte dabei „nebenbei“ erfolgen und gelang ihr dadurch leichter.

Das Therapiematerial "s vs. sch Weihnachten" liegt als pdf-Datei vor und ist 3 MB groß.

Mach mit!

Hilf dabei, dieses Therapiematerial besser zu machen. Melde dich an und schreib' deine Rückmeldung!

Du musst dich anmelden um mitzumachen.

Die Rückmeldungen

  1. Mama1955

    Gut.

    am 02.01.2022